×

Fehler

[showplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/headers/01.jpg, 235200 bytes required, -12582912 bytes available.

3. Tagung der internationalen Gesellschaft für Architektur und Philosophie

14.-16.12.2016 Einsiedeln, Bibliothek Werner Oechslin


Mittwoch 14. Dezember 2016


16:00 - 17:00 Besuch des Klosters Einsiedeln (Kirche)
17:00 - 18:00 Führung durch Bibliothek Werner Oechslin
19:00 Abendessen


Donnerstag 15 dezember 2016


09:00 Einführung in das Thema (Mildred Galland-Szymkowiak, Petra Lohmann, Julian Jachmann)

MODERATION Verena Henze (Universität Braunschweig)

09:15 – 10:00 Claus Dreyer (Fachhochschule Lippe & Höxter, Detmold) : Aktuelle Symbolkonzepte in der neueren Architekturtheorie
10:00– 10:45 Mickaël Labbé (Université de Strasbourg) : Modernität des Symbols : die Wege der Bedeutung im Werk Le Corbusiers
10:45 – 11:05 Kaffeepause

MODERATION Julian Jachmann (Universität Regensburg)

11:05– 11:50 William J. R. Curtis (chercheur indépendant) : The resonance of architectural symbols: a speculation on multiple levels on meaning
11:50 – 12:35 Anna-Katharina Göb (Universität Braunschweig) : Architektursymbolik im Feuilleton
12:35 – 14:15 Mittagspause

MODERATION Raphaëlle Cazal (Université Paris 1 Panthéon – Sorbonne)
 
14:15 – 15:00 Jean-Paul Thibaud (CNRS, UMR 1563, équipe CRESSON) : Vom Eintauchen zum Imprägnieren
15:00 – 15:45 Marcus Weisen (ENS, Paris) : Gespürter Sinn, Symbolik und musealer Raum : eine mikrophänomenologische empirische Forschung
15:45 – 16:05 Kaffeepause
 
MODERATION Valentin Pluder (Universität Bochum)

16:05 – 16:50 Petra Lohmann (Universität Siegen) : Architektur zwischen Symbol und Mythos
16:50 – 17:35 Ulysse Bahous (ENS, Paris) : Was bedeuten die Ruinen ?
18:00 – 19:00 Mitgliederversammlung
19:00 – 20:00 Imbiss
20:00 Festvortrag : Werner Oechslin (ETH Zürich/Einsiedeln) : „Struktiv-symbolisch“, „struktiv-technisch“ – oder: welche „Junkturen“ braucht der Architekt, um sich der Bedeutung seiner Bauten zu vergewissern
 

Freitag 16. Dezember 2016


MODERATION Anne Boissière (Université Lille 3)
 
09:00 – 09:45 Mildred Galland-Szymkowiak (CNRS/THALIM) :  Architekturerfahrung als Symbolisierung : Beitrag der Einfühlungsästhetik von Th. Lipps
09:45 – 10:30 Aurélie Névot (CNRS/Center for Himalayan Studies) : Zur Anverwandlung der chinesischen Symbolik in der zeitgenössischen Architektur. Anthropologische Reflexionen über die ‚Kultur der Berge und der Augen‘ aus dem Blick von He Jingtang und Wang Su
10:30 – 10:50 : Pause
 
MODERATION Didier Laroque (École nationale supérieure d’architecture de Paris-Val de Seine)

10:50 – 11:35 Théodore Guuinic (Université Paul Valéry Montpellier III) : Ausführungen zum symbolischen Gehalt der Architekturordnungen in den Architekturlehrbüchern der Ingenieure Pierre-Joseph Antoine (1730-1814) et Charles Durand (1762-1840)
11:35 – 12:20 Baldine Saint Girons (Université Paris Ouest Nanterre La Défense) : Das Erhabene und die Symbolisierung
12:20 – 13:45 : Mittagspause
 
MODERATION Jens Lemanski (Fernuniversität Hagen)

13:45 – 14:30 Daniel Payot (Université de Strasbourg) : Vernunft und Symbol: eine vielversprechende Aporie. Zu einem Text von Th. Adorno über die Architektur
14:30 – 15:15 Ulf Jonak : Le Palais du Facteur Cheval
15:30 Ende
 
 

Organisation: Mildred Galland-Szymkowiak, Julian Jachmann, Petra Lohmann

Kontakt und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

01 igap 01 igap 01 igap 01 igap 01 igap 01 igap 01 igap 01 igap